Erfahrungsberichte

So fühlt es sich an, ein TrostHeld zu sein.

Auf dieser Seite kommen Trauernde zu Wort, die über TrostHelden einen Trauerfreund gefunden haben.

Das sagen TrostHelden über ihre Trauerfreundschaft

Verlust des Partners

1099 TrostHelden

Ulrike W.

“Gisela und ich bringen uns gegenseitig Licht ins Dunkel. Wir können uns Alles sagen! Auch das, was sonst niemand hören mag. Wir bringen es auf den Punkt und helfen uns beim Überleben. Danke.”

Verlust der Partnerin

149 TrostHelden

Thorsten A.

“Wir gehen da zusammen durch! Wir sind Schiffbrüchige und Rettungsanker zugleich. Ohne Mirko wäre ich in meiner Trauer untergegangen. Er ist mir ein guter Freund geworden.”

Verlust des Enkelkindes

11 TrostHelden

Brigitte T.

“Es war für mich überlebenswichtig, den Kontakt zu anderen betroffenen Großeltern zu finden. Weil nur sie wissen, was es heißt, mit einem so schweren Verlust weiterzuleben.”

Verlust des Vaters

553 TrostHelden

Lena H.

“Wir weinen zusammen, wir lachen zusammen. Und demnächst wollen wir uns gerne mal treffen. Uta gibt mir das Gefühl, ein “normaler” Mensch zu sein. Trotz Trauer.”

Verlust des Kindes

252 TrostHelden

Marlene M.

“Ich habe bei TrostHelden mein Spiegelbild gefunden. Dadurch, dass Anna mich voll und ganz versteht, verstehe ich mich selbst. Wir sind zu Komplizinnen geworden und Trauer unsere Superpower!”

Verlust der Partnerin / Ehefrau

149 TrostHelden

Volker W.

“Ich möchte mich bei euch nochmal recht herzlich bedanken. Ihr habt mich ein großes Stück aus meiner größten Lebenskrise geführt. Es war ganz wunderbar hier zu sein. Liebe Grüße”

Medienberichte, in denen TrostHelden von ihren Erfahrungen berichten

Angelika und Andreas haben ihren Partner verloren und sich bei TrostHelden gefunden. Sie berichten in diesem RTL-Beitrag, wie sie sich gegenseitig Halt geben. Übrigens: Angelika und Andreas haben sich entschlossen, über ihre Trauer regelmäßig auf Youtube zu berichten. Hier findest du ihren Kanal: Youtube-Kanal

Trotz Rückhalt in der Familie bleiben bei Heike viele Fragen offen, die sie nur mit Hilfe von Alex erörtern kann, ihrer Trauerfreundin. Beide haben ihren Vater verloren und erzählen in diesem Beitrag vom NDR darüber, wie gut sie einander tun.

mit Link zur Mediathek

Tabea und Christin haben beide lange nach jemandem mit Verständnis für die eigene besondere Situation gesucht, bis wir sie einander vorstellten. Sie beschreiben was ihnen widerfahren ist und wie sie jetzt ihren Weg gemeinsam meistern.