Thema der Woche

Loslassen, was wir festhalten möchten

Loslassen, was wir festhalten möchten, ist so schwierig. Doch etwas abzuschließen und sich Neuem zuzuwenden, kann in der Trauerarbeit sehr helfen.

Die Angst nicht zu verdrängen, sondern sie sich anzuschauen, nimmt ihr die Kraft, die uns so oft gefangen hält. © AdobeStock_Cristina Conti

Entdecke neue Impulse, die dir in deiner Trauer helfen.

Du möchtest regelmäßig neue Interviews, Meditationen und Anregungen von uns und unseren Trauerexperten erhalten? Dann werde gleich Teil der TrostHelden-Community.


Nur: Wie soll das gehen? Das ist alles andere als einfach, auch und gerade in Zeiten der Trauer. Und will ich überhaupt loslassen?

Wenn die Angst kleiner wird

Kennst du Jim Knopf und Lukas, den Lokomotivführer? Ich habe diese Kinderbücher von Michael Ende geliebt. Erinnerst du dich an Herrn Tur Tur, den Scheinriesen? Mit jedem Schritt, den Jim Knopf und Lukas in der Wüste auf den furchterregend groß wirkenden Mann zugehen, ändert sich das Bild. Tur Tur wird immer kleiner – und die Angst vor ihm auch.

Erst ist Herr Tur Tur so riesig wie ein hoher Kirchturm. Dann ist er so groß wie ein Haus. Und als Jim und Lukas schließlich direkt vor ihm stehen, ist er sogar kleiner als Lukas, der Lokomotivführer.

Sich nähern Schritt für Schritt

Das kennen wir auch aus unserem eigenen Leben. Etwas, was wir nicht kennen, erscheint uns riesengroß. Doch wenn wir uns mit dem Thema befassen und uns ihm Schritt für Schritt bewusst nähern, verschwindet auch nach und nach die Furcht.

Etwas nicht zu verdrängen, sondern es sich anzuschauen, nimmt der Angst die Kraft, die uns so oft gefangen hält.

Loslassen – und die Liebe bewahren

Manchmal ist es sinnvoll, genau das ganz nah an dich heranzulassen, was du loslassen möchtest. Es still zu betrachten, ohne es zu bewerten.

So entsteht eine Haltung des Sehens, Erkennens. Und auch eine Grenze, ein Abstand zwischen uns und dem, was wir hinter uns lassen möchten.

Loslassen kann weh tun. Loslassen kann traurig machen. Loslassen kann auch befreien. Denn mitunter ist das Festhalten schmerzhafter als das Loslassen. Dabei heißt loslassen nicht, die liebende Beziehung zum Verstorbenen aufzugeben – denn die Liebe bleibt.

Bei TrostHelden kannst du dich in unseren Trostgruppen oder mit deinem Trostpartner darüber austauschen.

Herzliche Grüße, Daniela von TrostHelden

daniela@trosthelden.de

Die neusten Inhalte

Zitat

Janosch

Eine tanzende Frau, die ihrer Trauer Bewegung verleiht
Thema der Woche

Tanz & Trauer

Blick in Baumkronen von unten. Diese können uns in unserer Trauer Kraft geben und uns stärken.
Thema der Woche

Lust auf Waldbaden?

Thema der Woche

Toleranz

Thema der Woche

Weg aus der Einsamkeit

Thema der Woche

Schluss mit lustig?

Helden-Challenge

Die Mode-Mutprobe

Helden-Challenge

Schönes finden

Thema der Woche

Schuld

Thema der Woche

Tabu

Thema der Woche

Mein Brief an mich

Thema der Woche

Trauerrituale

Thema der Woche

Gemischte Gefühle

Alle Beiträge findest du in unserem Mitgliederbereich.